Rhabarbercurd

Zutaten:

600g Rhabarber, in 2cm lange Stücke geschnitten (Schale bei jungem Rhabarber dranlassen)
80ml Wasser
1 EL Zitronensaft
150g Zucker
1 TL Vanillepaste
2 Eier
4 Eigelb
3 TL Speisestärke (oder ein wenig mehr, je nachdem wie fest oder flüssig Ihr es mögt… so wie es hier drin steht, ist die Konsistenz zwischen flüssig und fest 😉 )
125g Butter

Zubereitung:

MIT Thermomix:

1. Rhabarber, Zitronensaft und Wasser in den Mixtopf geben 10min lang bei 90°C und Stufe 1 mit eingestecktem Messbecher köcheln. Danach das entstandene Kompott durch ein Sieb passieren und 275ml des aufgefangenen Saftes in den zwischenzeitlich gespülten Mixtopf zurückgießen.

2. Zucker und Vanillepaste 10 Sekunden lang auf Stufe 5 unterrühren. Danach Speisestärke mit 2 EL Wasser glatt rühren und zusammen mit den Eiern und Eigelben in den Mixtopf geben und 20min lang bei 90°C und Stufe 2,5 (ohne Messbecher im Deckel) kochen/rühren. Am Schluss habe ich noch ein wenig Rote Beete PulverRote Beete Pulver* eingerührt damit die Farbe leicht rosa wird. Am Geschmack ändert sich dadurch nichts, aber es sieht einfach mehr nach Rhabarber aus. 😉 Wenn Ihr Himbeerrhabarber herbekommt, ist das unnötig, denn der ist nicht nur außen, sondern auch innen rot. 🙂

3. Wenn die Zeit abgelaufen ist, Butter reingeben und 10 Sekunden lang auf Stufe 6 mixen. Den fertigen Rhabarber Curd in zuvor sterilisierte Gläser geben, gut verschließen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern.

OHNE Thermomix:

1. Rhabarber, Zitronensaft und Wasser in einem Topf aufkochen und so lange köcheln bis der Rhabarber ganz breiig ist. Danach das entstandene Kompott durch ein Sieb passieren und 300ml des aufgefangenen Saftes in eine saubere Schüssel gießen.

2. Zucker und Vanillepaste unterrühren. Danach Speisestärke mit 2 EL Wasser glatt rühren und zusammen mit den Eiern Eigelben und Butter in die Schüssel geben, diese auf ein Wasserbad setzen und so lange rühren bis die Masse eindickt und zähflüssig vom Löffel tropft. Das kann ca eine halbe Stunde dauern.

3. Den fertigen Rhabarber Curd in zuvor sterilisierte Gläser geben, gut verschließen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.